HFW & FKH: Die zwei wichtigsten Abkürzungen auf deinem Karriereweg

27.02.2018
Zwei Gastautorinnen stellen dir im Blog Möglichkeiten vor, wie es beruflich nach dem Junioren-Aufstiegsprogramm bei EDEKA Südwest weitergehen kann.
Wir, Fabienne (Praktikantin) und Susanne (Auszubildende im Großhandel), möchten dir heute die beruflichen Perspektiven im Anschluss an das Junioren-Aufstiegsprogramm vorstellen – ganz konkret geht’s um den Handelsfachwirt (HFW) und die Fortbildung Führungskraft Handel (FKH).


Die beiden Gastautorinnen Susanne und Fabienne bei der Recherche

Entscheidest du dich für den Handelsfachwirt, dann warten auf dich 14 spannende Blockseminare: Wie kommt die Ware in den Markt? Welche Menge der Waren muss bestellt werden? Gibt’s besonders clevere Verkaufsstrategien? Neben fachlichen Fragen lernst du auch, wie du Mitarbeiter führst und motivierst und wie du einen Markt selbstständig leitest.

Selbstverständlich kommt trotz der starken theoretischen Ausrichtung beim Handelsfachwirt das praktische Lernen nicht zu kurz: In Gruppen werden mehrere Planspiele durchgeführt, in denen du dein Wissen direkt anwenden kannst. Such dir ein Praxisthema aus, zu dem du ein Projekt durchführst: Von der Reduzierung der Lebensmittelverschwendung bis zur Einführung eines Assessment-Centers für Auszubildende gibt’s viele Möglichkeiten, wie du mit deinen innovativen Ideen punkten kannst – um sie dann am Ende vor einer Jury zu präsentieren.

Sag bloß, du hast noch nicht genug? Dann leg’ doch noch die Prüfung zum Ausbilder ab, um in Zukunft selbst Nachwuchskräfte auszubilden.


Volle Kraft voraus: Die diesjährigen Absolventen der Fortbildungs-Programme feiern ihren Abschluss

Liegen deine Stärken im praktischen und nicht so sehr im theoretischen Bereich, dann ist die Fortbildung Führungskraft Handel wie für dich gemacht:
  • Durchführung und Präsentation von Projekten
  • Strukturierter Aufbau eines Unternehmens
  • Umsatz- und Gewinnsteigerung
  • Kundenorientiertes Arbeiten
  • Mitarbeiterführung und -motivation
Diese Themen sind dein Ding? In verschiedenen Seminarblöcken mit Planspielen kannst du dein Wissen vertiefen und erwirbst nebenbei gleich drei Qualifikationen: den Europäischen Wirtschaftsführerschein, den Ausbilderschein und das Zertifikat für den Handel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln.
Und auch beim FKH darfst du ein Projekt in deinem Markt umsetzen, genau wie beim HFW. Ob Sortimentsanpassung, Marktumgestaltung oder Social Media Auftritt für deinen Markt – hier präsentierst du dein Projekt ebenfalls am Ende der Fortbildung in einer mündlichen Prüfung vor einer Jury.


Zertifikatübergabe beim FKH Abschluss 


Dieses Jahr haben 10 Teilnehmer das FKH in Berlin mit der Präsentation ihres Praxisprojektes erfolgreich abgeschlossen. Das wurde natürlich auf der Abschlussfeier am Abend gebührend gefeiert! Und auch unsere HFW’ler hatte in der gleichen Woche ihre Prüfungen in Montabaur. Herzlichen Glückwunsch –  alle Teilnehmer haben ihre Prüfung bestanden!

Auch für dich soll nach der Ausbildung das Karrieretreppchen nicht zu Ende sein? Dann schau mal hier nach weiteren Informationen.